Flora Helvetica - die App

für Smartphones, Tablets & Windows 8-PCs

Das kann die App

Die Flora Helvetica App enthält Artporträts von mehr als 3'000 in der Schweiz wachsenden Pflanzen und erlaubt mit zwei verschiedenen Bestimmungsschlüsseln das Bestimmen der Pflanzen.

Die Pflanzenporträts sind mit Bildern, Verbreitungskarten und informativen Texten ausgestattet. In einem Feldbuch können eigene Beobachtungen mit dem genauen Standort gespeichert und an das nationale Daten- und Informationszentrum Info Flora gemeldet werden. Zudem können Favoriten verwaltet und die eigenen Beobachtungen mit Fotos und Notizen angereichert werden.


Systemvoraussetzungen

App für iPhone, iPod touch und iPad

Erfordert iOS 7.0 oder neuer.
Die App ist 1,3 GB groß, dafür muss genügend Speicher frei sein.

App für Android-Geräte

Erfordert Android 2.2 oder höher.
Die App ist 1,3 GB groß, dafür muss genügend Speicher frei sein.

App für PCs und Tablets mit Windows 8

Erfordert Windows 8.1 oder höher.
Die App ist 1,5 GB groß, dafür muss genügend Speicher frei sein.

App für Windows Phone

Erfordert Windows Phone 8.0 oder höher.
Die App ist 700 MB groß, für die Installation muss genügend Speicher frei sein.

Je nach App-Version wird eine Datenmenge zwischen 45 MB (Flora Helvetica Mini) und 1,5 GB (Flora Helvetica Pro) geladen. Der Download dauert bis zu einer Stunde (je nach Datenübertragungsrate). Wir empfehlen die Installation der App auf mobile Geräte möglichst via WLAN oder bei iOS Geräten via Computer durchzuführen.


Versionen für iOS- und Android Geräte

Pro Version – mit dichotomem Schlüssel und Multikriterienschlüssel in Deutsch oder Französisch

Diese Version enthält alle beschriebenen Funktionen der App inklusive beider Bestimmungsschlüssel (Dichotomer und Multikriterienschlüssel) und kann mit der jeweilig anderen Sprache (Deutsch oder Französisch) ergänzt werden.
Preis App: CHF 100.00 / EUR 99.99
Preis Ergänzungspaket 2. Sprache: CHF 29.00 / ca. EUR 29.99

 

Light Version – mit Multikriterienschlüssel in Deutsch oder Französisch

Die Light Version enthält alle beschriebenen Funktionen der App ausser dem dichotomen Schlüssel. Wünschen Sie zu einem späteren Zeitpunkt auch noch den dichotomen Schlüssel, so können Sie diesen mit dem Upgradepaket dazukaufen. Selbstverständlich können Sie auch die Light Version mit der jeweils anderen Sprache (Deutsch oder Französisch) ergänzen.
Preis App: CHF 80.00 / EUR 79.99
Preis Ergänzungspaket 2. Sprache: CHF 29.00 / ca. EUR 29.99
Preis Upgradepaket zu Pro Version: CHF 29.00 / ca. EUR 29.99

 

Mini Version – die kostenlose Demoversion

Diese kostenlose Version zeigt alle Funktionen der Pro Version und der Light Version, enthält jedoch nur ausgewählte Arten. Sie erlaubt ein rasches Testen der App-Funktionen und gibt einen guten Überblick über die Vollversionen.

 


Versionen für Windows-Geräte

Für PCs und Tablets – in Deutsch oder Französisch

Diese Version enthält alle beschriebenen Funktionen der App inklusive beider Bestimmungsschlüssel (Dichotomer und Multikriterienschlüssel).

Die Windows Version läuft auf allen PCs und Tablets mit Windows 8.1 oder höher.
Preis: ca. CHF 99.00 / EUR 99.99

 

Für Windows Phone – in Deutsch oder Französisch

Diese Version enthält alle beschriebenen Funktionen der App inklusive beider Bestimmungsschlüssel (Dichotomer und Multikriterienschlüssel).

Die Windows Phone Version läuft auf allen Smartphones mit Windows Phone 8 oder höher.
Preis: ca. CHF 99.00 / EUR 99.99


Funktionen

Arten & Filter

Die Artenliste erlaubt ein Stöbern und Suchen in den 3297 Arten, wahlweise mit den deutschen oder lateinischen resp. französischen oder lateinischen Artnamen, wobei die Liste alphabetisch oder nach Buchnummer geordnet angezeigt werden kann. Mit dem Filter kann die Artenliste nach gewünschten Merkmalen wie Blütezeit, geografische Verbreitung oder anhand der Familien und Gattungen eingegrenzt werden.

Bestimmen

Um eine Art zu bestimmen, stehen ein dichotomer Bestimmungsschlüssel sowie ein Multikriterienschlüssel zur Verfügung.
Der dichotome Schlüssel ist nach dem botanisch üblichen dichotomen Schema aufgebaut: Zwischen je zwei aufgeführten Merkmalen ist das auf die zu bestimmende Pflanze zutreffende auszuwählen, bis ein Artname erscheint. Wer bei einem Entscheid unsicher ist, kann Lesezeichen anbringen, um bequem zur entscheidenden Frage zurückzufinden. Jederzeit kann die Liste der noch in der Auswahl verbleibenden Arten angesehen werden.
Beim dynamischen Multikriterienschlüssel wird durch die Auswahl und Kombination von Merkmalen die Artenliste verkleinert. Je genauer die Art mit Merkmalen beschrieben werden kann, desto genauer ist die Bestimmung. Farbige Punkte geben jeweils an, wie gut sich ein Merkmal für das Eingrenzen der Arten eignet.

Feldbuch & Fundmeldungen

Im Feldbuch haben Appnutzer die Möglichkeit, die App mit eigenen Fotos und Notizen zu bereichern. Beobachtungen werden mit den genauen Koordinaten gespeichert und können via Email exportiert werden. Die Funde können per Meldeformular auch an das nationale Daten- und Informationszentrum Info Flora gesendet werden.

Eine vollständige Funktionserklärung für die iOS- und Android-Versionen können Sie hier ansehen oder als PDF herunterladen.

Neuerungen in Version 1.1

  • Für 50 in der Schweiz geschützte Arten ist neu ein zweites Bild vorhanden.
  • Aktualisierte Verbreitungskarten von Info Flora für alle Arten.
  • Das neue Protokoll im Multikriterien-Schlüssel bietet Ihnen einen Überblick über die ausgewählten Merkmale, welche nicht nur angesehen, sondern auch gleich bearbeitet werden können.
  • Bestimmungsweg durch den dichotomen Schlüssel anzeigen: Wenn der Bestimmungsvorgang zu einer bestimmten Pflanze einfach nicht klappen will, können Sie sich neu den Weg durch den Schlüssel zu jeder Art anzeigen lassen.
  • Direktzugriff auf Glossar & Hauptmenü/Information über den Home-Button: Neu kann jederzeit auf das überarbeitete Glossar mit Suchfunktion zugegriffen werden. Mit einem Klick auf den Home-Button können das Glossar und die Hintergrundinformationen geöffnet werden, mit dem Zurück-Pfeil springt man zurück in die Bestimmung.
  • Bei den Beobachtungen können neu auch die Position und das Datum manuell eingegeben werden.
  • Aus dem Artenporträt können Sie nun direkt auf alle Beobachtungen der entsprechenden Art zugreifen.
  • Optimierte Suche: Alle Suchleisten bei Listen bleiben beim Scrollen sichtbar; optimierte Textsuche für die lateinischen Namen; die Artenliste ist dreisprachig umschaltbar.
  • Die Legenden der Symbole auf den Verbreitungskarten sind neu direkt bei den Karten integriert.
  • Diverse Bugfixes (u. a. Blütezeitfilter, Textkorrekturen und Ergänzungen, Optimierungen der Bestimmungsschlüssel).

Neuerungen in Version 1.2

  • Der einfache Modus des Multikrierienschlüssels ist komplett überarbeitet worden, weniger Merkmale führen nun noch einfacher zur Bestimmung der richtigen Art. Neu werden alle Merkmale erklärt, wenn Sie länger auf ein Merkmal drücken öffnet sich ein Fenster mit Zeichnungen und einer Erläuterung:
  • Neu kann beim Bestimmen auch direkt aus dem Protokoll der ausgewählten Merkmale die Ergebnisliste der zutreffenden Arten angezeigt werden.
  • Neue Icons, Beispielzeichnungen und Erläuterungstexte für alle Merkmale (im einfachen Modus des Multikriterienschlüssels)
  • Verschiedene inhaltliche Verbesserungen am Multikriterienschlüssel (einfacher Modus)
  • Meldungen an Info Flora erscheinen nun direkt im persönlichen Online-Feldbuch, dafür wird eine Registrierung bei Info Flora vorausgesetzt
  • Vereinfachung des Feldbuches
  • Designanpassungen
  • Verschiedene Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen

Neuerungen in Version 1.3

  • Automatische Synchronisierung des Feldbuches zwischen mehreren Geräten (Beobachtungen, Favoriten, Fotos).
  • Verbesserte Verwaltung der Fotos: eine neue Option in den Einstellung erlaubt die Originalbilder in voller Auflösung direkt ins Fotoalbum des Gerätes zu übertragen, in der App selbst werden die Bilder auf eine Grösse von 1200 Pixel reduziert.
  • Diverse Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Die App in Aktion

 


Pressestimmen

«Diese App ist kein schlichtes Spielzeug zum Bestimmen von Blumen, sondern ein komplexes, wissenschaftlich fundiertes Werkzeug. Chapeau!»
Anthos, 1/2013


Entwicklung, Idee und Konzept

Die Texte in den Artporträts wurden von Gerhart Wagner und Andreas Gygax geschrieben und zusammengestellt. Fast alle Farbfotos stammen von Konrad Lauber.

Programmiert wurde die App von der GeoMobile GmbH nach Idee und Konzept des Haupt Verlags und des Conservatoire et Jardin botaniques de la Ville de Genève. Ebenfalls mitgewirkt haben das nationale Daten- und Informationszentrum Info Flora und zahlreiche Schweizer Botaniker.

Ermöglicht wurde die App massgeblich durch eine Förderung des Bundesamts für Umwelt, BAFU.